Deutsches Patentamt - Schneefanglasche

Schneefangsysteme

Hergestellt nach den Vorgaben der Fachregeln des deutschen Klempnerhandwerks des ZVSHK

Bei der Entwicklung der Kling-Schneefanglasche (Gebrauchsmusteranmeldung 1962) wendeten wir die Erkenntnisse der Lawinenursprungsverbauung an, wie sie an geneigten lawinengefährdeten Schneehängen mit waagrechter Verbauung immer zum Erfolg geführt haben.

Schneefang - Stehfalzdach - Schneefangsysteme Kling

Stehfalzdach

Die Idee für Kling Schneefangsysteme, sowie die Anmeldung des Gebrauchmusters der Klemm-Lasche für Stehfalzdächer ist auf die alpine Lage zurückzuführen. Beziehbar ist das sind die Schneefangvorich...

Schneefang - Trapezdach und Leistendach

Trapezdach

Kling Schneefangsysteme sind eine wirtschaftliche und sichere Befestigung von Schneefangrohren auf Trapezblechen, Leistendächern und Sandwichelementen. Die einzelnen Schneefangreihen werden mithilf...

Schneefang - Profildach

Profildach

Das bewährte Kling Schneefangsystem für das industriell vorprofilierte Dach. Profildächer mit Rundkopfprofilen aus beispielsweise Bemo® und Kalzip® etc. können so gegen herabfallenden Schnee gesich...

Schneefangrohre Kupfer für Kupferdächer

Schneefang Zubehör

Zubehörteile für das KlingSchneefangsystem. Egal ob für Stehfalzdach, Trapezbleche oder industrielle Profile, die Schneefangrohre und Verbindungselemente passen und runden so das umfangreiche Sorti...

Schneelast

Montage & Schneelasten

Über Schneefänger und Schneelasten. Einfach- und Doppelrohrschneefänger mit Eishaltern für Metalldächer nach den Vorgaben der Fachregeln des deutschen Klempnerhandwerks montieren und Schneelasten n...

Wissenwertes und Vorteile der Kling Schneefangsysteme für Metall- und Stehfalzdächer.
Der Schutz vor Dachlawinen.

  • Das System verhindert Schneebretter und Dachlawinen.
  • Die Systeme gewährleisten die schadlose Dehnungsbewegung der Scharen.
  • Durchdringungsfreiheit der Dachhaut
  • Die Montage erfordert einen geringen Zeitaufwand.
  • Das gesamte Dach ist begehbar.
  • Die Dachhaut wird durch Windverwirbelung stabilisiert.
  • Einhaltung einschlägiger Normen
  • Hohe Qualität
  • Gemäß der Landesbauordnungen können für Dächer Vorrichtungen zum Schutz gegen das Herabfallen von Schnee und Eis gefordert werden.
  • Schneelastzonen werden nach DIN 1055-5 Einwirkungen auf Tragwerke, Teil 5, Schnee- und Eislasten geregelt.
  • Bei Metalldächern werden vorzugsweise mehrreihig angeordnete Rohrfangsysteme eingesetzt, die auf den Längsfalzen der Scharen mit Klemmlaschen befestigt werden.
  • Es empfiehlt sich, jeweils in der Mitte der Scharen Eishalter einzubauen, die zwischen den Schneefangrohren und der Blechoberfläche eingespannt werden.